Eigenen Bobbel machen aus Wollresten

Wer schon etwas länger Häkelt oder Strickt hat irgendwann unweigerlich eine Ansammlung von Restewolle und Garn. Manche liegen bei mir schon ewig rum und da neue Wolle ja immer zuerst verarbeitet werden muss, werden die Reste-Berge immer grösser und grösser. Hier schlage ich euch eine Möglichkeit vor, wie die Reste wieder Spass machen können und zudem erst noch hübsch ausschauen können.

Du brauchst: Wollreste, Wollnadel, Schere und einen Wollwickler

Nun suchst du dir diejenigen Wollreste heraus, welche von der Dicke in etwa gleich sind. Falls zwei dünnere Garne zusammen diese Dicke ergeben, kannst du diese auch doppelt nehmen. Wähle dafür passende Farben aus und leg sie schon mal so hin wie sie dir gefallen.

Das sah bei mir dann so aus:

Danach gehts ans Wickeln, ich habe mit der ersten Farbe (hier habe ich schwarz und grau zusammen genommen) gestartet und diese mit dem Wollwickler aufgewickelt. Immer wenn dann der Faden zu Ende ist, habe ich mit dem Frankfurter Knoten das nächste Garn angeknotet. Du kannst dabei auch den Russion Join verwenden wenn du gar keine Knoten darin haben willst, der Frankfurter geht aber schneller.

Und fertig war mein individueller Bobbel aus Wollresten:

Wenn du viele Wollreste aus zB Sockenwolle oder anderem dünnen Garn (Nadelstärke 2-3) hast, kannst du auch einen gefachten Bobbel machen. Dazu einfach zB 3 Fäden miteinander laufen lassen und an diese 3 immer wieder anknüpfen.

Vielleicht fragst du dich jetzt, was genau der Unterschied ist vom einfachen Resteknäuel verarbeiten und dann erst anknüpfen: Im Endergebnis wohl nichts, aber der Spass macht den Unterschied! Wer steht schon nicht auf Bobbels und ich konnte es kaum erwarten wie der fertig verarbeitet aussieht. Dafür habe ich eine C2C Decke gewählt, C2C heisst von Ecke zu Ecke und eignet sich gut dafür, da man in der Hälfte des Bobbels (Bobbel erst wiegen) einfach die Abnahmen machen kann. Im Notfall kannst du da auch noch mehr Garn anknüpfen wenn es dann doch nicht reicht.

So sah dann meine fertige Decke aus:

Ich muss sagen, es gab bisher schon schönere Projekte aber es hat Spass gemacht und meine Wollreste konnte ich so auch verarbeiten. Ausserdem wurde sie bereits in Beschlag genommen 🙂

Ich würde mich über ein Bild deines Projekt freuen! Sende es mir doch an kontakt@lolles-wolle.ch mit dem Betreff: Bobbel aus Restewolle

Viel Spass bei deiner Restewolle Verwertung wünscht dir Kerstin aka Lolle


Deine Meinung interessiert uns